Service-Hotline 037207 65 12 81

Reden Frauen mehr als Männer?

Die Frage ist ebenso alt wie interessant: Reden Frauen tatsächlich mehr als Männer? Wie viel ist dran an dem Sprichwort „Ein Mann, ein Wort – eine Frau, ein Wörterbuch?“

Bei der der Suche nach wissenschaftlich fundierten Antworten findet sich häufig Prof. Louann Brizendine, eine US amerikanische Neuropsychiaterin. In ihrem 2007 auf Deutsch erschienenen Buch „Das weibliche Gehirn – warum Frauen anders sind als Männer“ heißt es u. a., dass Frauen rund 20.000 Worte pro Tag sprechen, Männer dagegen nur etwa ein Drittel davon (7.000 Worte). Diese viel zitierte Zahl, die es bis in den Titel eines aktuellen Songs von Mirja Boes geschafft hat, wird von vielen Wissenschaftlern indes heftig kritisiert, da sie nicht eindeutig belegt sei. Gleiches gilt auch für eine Reihe anderer Zahlenwerte, die ebenfalls die These von plappernden Frauen und schweigsamen Männern belegen wollen.

Zu einer ganz anderen Aussage kommt dagegen die bislang wohl gründlichste wissenschaftliche Untersuchung des Sprechverhaltens von Männern und Frauen: Mexikanische und US-amerikanische Wissenschaftler hatten hierzu vor etwa zehn Jahren rund 400 Studentinnen und Studenten mit speziellen Sprachrekordern ausgestattet. Über mehrere Tag verteilt, schalteten sich diese immer wieder ein und zeichneten das Redeverhalten auf. In einer aufwändigen Auswertung rechneten die Wissenschaftlicher dieses Material dann auf einen durchschnittlichen 17-Stunden-Tag hoch und kamen zu einem viele überraschenden Ergebnis: Sowohl männliche als auch weibliche Studenten sprachen mit jeweils etwa 16.000 Worte pro Tag gleich viel.

Der geringe Unterschied zwischen beiden Geschlechtern (Frauen durchschnittlich 16.215 Wörter, Männer 15.669 pro Tag ) war demnach statistisch nicht signifikant; erhebliche Abweichungen bei den Versuchspersonen vielmehr bedingt durch Charakter und Lebensumstände. Also: Nichts dran an den gängigen Vorurteilen? Warten wir die nächste Untersuchung zu dem Thema ab.

Nähere Informationen unter: http://www.wissenschaft.de/home/-/journal_content/56/12054/1015611/

Related post

Unser Buch-Tipp | Kommunikation als Lebenskunst

Friedemann Schulz von Thun, der von 1975 bis 2009 an der Uni Hamburg lehrte, ist sicherlich der bekannteste deutsche Kommunikationspsychologe. Seine Bücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt und[...]

K4-Kommunikationskonzept weckt großes Interesse in Dresden

 Michael Köst stellt das neu entwickelte Konzept in Dresden vor Gleich zweimal an einem Tag konnte Geschäftsführer Michael Köst Anfang März in Dresden das von der K&K Bildungsmanufaktur[...]

K&K verstärkt seine Aktivitäten im Bereich „Kommunikation“

Nach erfolgreicher Prüfung: Stefan Kowe, Trainer bei der K&K Bildungsmanufaktur, zwischen den K&K Geschäftsführern Michael Köst (links) und Uwe Kretschmann (rechts) [su_spacer] Einen[...]